Schliessen


VALERIY MURGA

Bass


Valeriy Murga studierte an der Ukrainischen Nationalen Musikakademie Kiew. Sowohl beim «41 Concours International de Chant» in Toulouse 1996 als auch beim 7. Julian-Gayarre-Wettbewerb in Pamplona 1998 gehörte er zu den Finalisten. 1997 gewann er den zweiten Preis beim «Maria Callas Grand Prix» in Athen und konnte am 1999 Cardiff Singer of the World-Wettbewerb (BBC) teilnehmen. 1997 bis 1999 war er Solist der Ukrainischen Nationaloper Kiew, wo er neben vielen anderen Rollen Figaro und Don Giovanni, Germont, Escamillo, Onegin, den Fürsten Igor und Schaunard in «La Bohème» verkörperte. Am Opernhaus Zürich sang Valeriy Murga erst als Mitglied des IOS. Seit Beginn der Spielzeit 2000/01 ist er hier fest engagiert und in zahlreichen Produktionen aufgetreten. In «Tiefland» war er am Liceu Barcelona, in «L’italiana in Algeri» an der Berliner Staatsoper Unter den Linden zu erleben.