Schliessen

QUILT. VIER FRAUEN

Rezital mit Tanz und Kostüm.


Quilt. Vier Frauen ist eine Produktion für eine Sängerin, einen Pianisten und zwei Tänzerinnen. Vier in sich geschlossene Werke aus verschiedenen Epochen zeigen portraitartig historische weibliche Persönlichkeiten, sei es aus der realen Welt oder der literarischen: Arianne auf Naxos, die Jungfrau von Orleans, Lady Macbeth und die Witwe aus James Joyces Finnegans Wake. Quilt. Vier Frauen wurde erstmals im Oktober 2008 im Theater STOK in Zürich aufgeführt.


Gesang: Valérie Arias

Choreografie und Tanz: Sarah Stead

Kostüme: Kate Hamilton

Klavier und Cembalo: Giancarlo Prossimo

Tanz: Sonja Bütikofer

Licht und Video: Julius Bernhardt


Claudio Monteverdi: Lamento d’Ariana

Gioachino Rossini: Giovanna d’Arco

John Cage: The wonderful widow of eighteen springs

Joseph Horovitz: Lady Macbeth


Gesang, Tanz, Theater und skulpturelles Bühnenbild werden eng ineinander verwoben. Es ist ein einzigartiges Konzert, das alle Sinne berührt.


Bisherige Aufführungen:

  • Casinotheater Winterthur (2009)

  • Villa Grunholzer, Uster (2009)

  • Theater Stok (2008)




Bilder: